Sommer-Zeltlager 2020

In 10 Tagen um die Welt

6. Juli – 15. Juli 2020

Entdecke mit uns ferne Länder und neue Kulturen!

Hast du Lust mit deinen Freundinnen und Freunden und der Jubla Büron/Schlierbach 10 Tage wie eine grosse Familie im Zelt zu erleben? Es erwarten dich spannende Tage voller Abenteuer, Spass und Freu(n)de. Hat dich die Abenteuerlust gepackt? Dann melde dich mit dem Anmeldetalon an. 

Das Sommerlager ist für alle Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse bis zur 3. Oberstufe.


Kosten:

Pro nicht Jublakind:                   CHF 220. —

Pro Jublakind:                             CHF 200. —

Kosten für jedes weitere Kind
derselben Familie:                     Reduktion CHF 20. —

Bei Fragen oder Unklarheiten dürfen sie sich gerne bei der Lagerleiterin Rahel Kühne (( 079 199 18 10) melden.

Impressionen

Aufstellen

Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer und Helferinnen! :)

Montag, 6. Juli 2020

Heute ist unsere zehntägige Weltreise, in der wir versuchen, einen neuen Weltrekord zu erreichen, gestartet. Unser erstes Ziel war Oberkirch in der Schweiz. Als wir nach einer anstrengenden Wanderung auf dem Lagerplatz angekommen sind, haben wir noch die letzten Bauten aufgestellt. So wurde unter anderem eine Bühne oder ein Lavabo gebaut. Nach dem wohlverdienten Nachtessen gab es zur Belohnung noch ein spannendes Spielturnier.

Dienstag, 7. Juli 2020

Heute Morgen sind wir in Chile gelandet. Damit die Reisenden mit dem richtigen Wissen ausgerüstet sind, gab es heute morgen einen Einstieg in Pioniertechnik, Knoten, Feuer machen oder leises Anschleichen wird jetzt von allen Reisenden beherrscht. Am Nachmittag konnte jeder seiner Leidenschaft nachgehen und frei spielen. Nach dem Abendessen gab es noch eine Einführung ins Rutzen und Raufen. Vor dem Schlafengehen wurden noch Märchen erzählt.

Mittwoch, 8. Juli 2020

Heute sind wir in einem kleinen russischen Dorf gelandet. Am Morgen gingen die einheimischen Bauern mit uns auf die Bärenjagd. Leider waren wir nicht erfolgreich und haben keine Bären gefangen. Am Abend haben wir die jüngsten Kinder in unsere Schar aufgenommen. Mitten in der Nacht, haben aufmerksame Dorfbewohner gemerkt, dass sich ein Bärenrudel anschleicht. Deshalb mussten alle aufstehen, um die Bären zu vertreiben.

Donnerstag, 9. Juli 2020

Kaum in Italien gelandet, wurden uns die Pässe von der Mafia geklaut. Um diese zurückzugewinnen, mussten die Mafiosi überlistet werden. Da sich dieses als schwierig herausstellte, legten wir selbst Hand an und wurden auch zu kleinen Mafiosi. Mit dem erwirtschafteten Drogengeld konnten wir unsere Pässe zurückkaufen. Da Italien auch das Land der Mode ist, fertigten wir noch die Lagershirts an.

Freitag, 10. Juli 2020

Heute sind wir inmitten eines brasilianischen Stammes gelandet. Die Bewohner dieses Stammes waren sehr aufgewühlt, da ihr Schamane schwer krank ist. Darum haben sie uns gebeten, eine Performance mit Verkleidung vorzubereiten, damit der Stamm die Zeremonie vom Abend durchführen kann. Es wurde geklebt, genäht und gesagt, um den Stamm ehrwürdig zu vertreten. Zum Glück ging es dem Schamanen später besser und er konnte den Performances zuschauen.

Samstag, 11 Juli 2020

In Amerika wurde uns das Kartenlesen beigebracht, damit wir uns in diesem grossen Land orientieren können und die Sehenswürdigkeiten finden . Am Nachmittag wurde dann unser Wissen gefragt und wir mussten einen Orientierungslauf machen und verschiedene Aufgaben erfüllen. Da wir in Amerika sind, gab es zum Schluss noch einen Casino Abend.

Sonntag, 12. Juli 2020

Am heutigen Tag haben wir einen Zwischenstopp in Afrika eingelegt. Bei der Landung hat unser Flugzeug Schaden genommen. Die Einheimischen haben uns geholfen, aber nur mit einem Transportmittel für Essen als Gegenleistung. Aus diesem Grund mussten wir am Morgen viele Münzen erspielen, damit wir am Nachmittag Material kaufen konnten. Mit dem gekauften Material wurde am Nachmittag fleissig an neuen Transportmitteln getüftelt.

Montag, 13. Juli 2020

Am Morgen sind wir in Japan gelandet. Da wir kein Visum hatten, konnten wir in Japan leider nicht einreisen. Die Einheimischen haben uns die Japanische Kultur näher gebracht. Sie haben uns den Auftrag gegeben, uns japanisch zu kleiden und die japanische Sprache zur lernen. Zum Schluss des Morgens mussten wir einen Visumtest bestehen und das gelernte Wissen anwenden, damit wir einreisen konnten. In Japan angekommen gab es noch ein spannendes Spielturnier.

Dienstag, 14. Juli 2020

Die Inder haben uns heute mit einer grossen Überraschung in Empfang genommen. Sie haben uns eine grosse Rakete angeboten, damit wir den Weltrekord von "in 10 Tagen um die Welt" trotz Schwierigkeiten noch erreichen können. Damit wir diese Rakete erhielten mussten wir bei einem Holi-Fest tanzen. Dies ist uns gelungen und wir erhielten daraufhin die Rakete. Zum Abschluss des Tages haben die ältesten Kinder ihr geplantes Programm durchgeführt.

Mittwoch, 15. Juli 2020

Nach einer angenehmen Nacht unterm Sarasani ist unser letzter Tag angebrochen. Heute sind wir in Schottland angekommen. Dort tobt ein schlimmer Sturm, und die Einheimischen baten uns, ihr Dorf sturmsicher zu machen. Das heisst, wir haben alle unsere Zelte zusammengepackt und uns vom Lagerplatz verabschiedet. Nach einem feinen Mittagessen machten wir uns auf den Heimweg Richtung Büron.

Weitere Lager

Sommer-Zeltlager 2019

Lauter Banausen in Entenhausen

In diesem Jahr begeben wir uns im Sommerlager nach Entenhausen. Viele Abenteuer erwarten uns: Ob Daniel Düsentrieb gerade Unterstützung bei dem Bauen seiner neusten Erfindung braucht, die gerissenen Panzerknacker wieder ihr Unwesen treiben oder Micky Maus Hilfe bei einem Kriminalfall benötigt – in Entenhausen gibt es immer etwas zu tun! Wir freuen uns auf ein spannendes, abenteuerreiches und unvergessliches Zeltlager mit dir. Grüsse von den Bewohnern von Entenhausen der JuBla Büron/ Schlierbach Mona Menetekel, Quack der Bruchpilot, Panzerknacker, Donald Duck, Dagobert Duck, Tick, Goofy, Franz Gans, Klarabella Kuh, Micky Maus, Trick, Panzerknacker, Mac Moneysac, Daisy Duck, Minnie Maus, Panzerknacker, Kater Karlo, Ducky, Track, Gustav Gans, Dacky, Gundel Gaukeley, Dorette Duck, Dicky, Daniel Düsentrieb, Oberwaldmeisterin, Trudi

Mehr erfahren

Sommer-Zeltlager 2018

Spiel ohne Grenzen

Das zweite Sommerzeltlager der JuBla Büron/ Schlierbach steht vor der Tür und du bist herzlich eingeladen mit uns 10 unvergessliche Tage in einem Zelt zu verbringen. Hast du Lust mit deinen Freundinnen und Freunden eine neue Art von Lager auszuprobieren? Es erwarten dich spannende Tage voller Abenteuer, Spass und Freude.

Mehr erfahren

Lagerplatz in der Abenddämmerung | © JuBla Büron / Schlierbach
Sommer-Zeltlager 2017

Kampf der Elemente

Kampf der Elemente: Oberst Aang ruft die verfeindeten vier Elemente – Wasser, Erde, Luft und Feuer – zusammen. Jedoch nicht damit sie sich gegenseitig bekämpfen. Der Krieg muss gegen einen anderen, grösseren und noch viel böseren Feinden geführt werden!

Mehr erfahren