Sommer-Zeltlager 2019

Lauter Banausen in Entenhausen

8. Juli – 17. Juli 2019

Es wird ENTENTASTISCH

In diesem Jahr begeben wir uns im Sommerlager nach Entenhausen. Viele Abenteuer erwarten uns: Ob Daniel Düsentrieb gerade Unterstützung bei dem Bauen seiner neusten Erfindung braucht, die gerissenen Panzerknacker wieder ihr Unwesen treiben oder Micky Maus Hilfe bei einem Kriminalfall benötigt – in Entenhausen gibt es immer etwas zu tun!

Wir freuen uns auf ein spannendes, abenteuerreiches und unvergessliches Zeltlager mit dir.

Grüsse von den Bewohnern von Entenhausen der JuBla Büron/ Schlierbach
Mona Menetekel, Quack der Bruchpilot, Panzerknacker, Donald Duck, Dagobert Duck, Tick, Goofy, Franz Gans, Klarabella Kuh, Micky Maus, Trick, Panzerknacker, Mac Moneysac, Daisy Duck, Minnie Maus, Panzerknacker, Kater Karlo, Ducky, Track, Gustav Gans, Dacky, Gundel Gaukeley, Dorette Duck, Dicky, Daniel Düsentrieb, Oberwaldmeisterin, Trudi
 

Impressionen

Montag, 8. Juli

Nach dem gestrigen Lagersegen ging es heute mit voll getankter Energie in Richtung Schongau. Das leckere Mittagessen aus dem Rucksack wurde bei einem Zwischenstopp am See verzehrt und mit einigen «Hosesackspeli» verfeinert. Am späteren Nachmittag erreichten wir unsere langersehnte Destination, in welcher wir die nächsten zehn Tage als Bewohner von Entenhausen leben werden.

Dienstag, 9. Juli

Nach dem Frühstück ging es ein erstes Mal um die Fertigkeiten eines jeden Teilnehmers. Dabei wurden Knöpfe gelernt, Kartenkunde betrieben und Verbände gemacht. Das leckere Mittagessen konnte bei einer ausgiebigen Siesta verdaut werden. Um das Lagerleben noch umfangreicher gestalten zu können, wurden noch weitere Bauten errichtet. Nach dem «Rutzen und Raufen» als Abendprogramm werden auch die allerletzen Entenhausener eine durchgeschlafene Nacht erleben.

Mittwoch, 10. Juli

Obwohl die neue Erfindung von Daniel Düsentrieb vermeintlich keine Fehlfunktionen aufwies, schlug sie ihm so heftig auf den Schädel, dass er sich keine neuen Entwicklungen mehr einfallen lassen kann. Um trotzdem noch Neuheiten zu schaffen, braucht es die Mithilfe der Fähnlein Fieselschweif, welche sich nach dem Zahnputzspiel am Morgen diesem Problem im heutigen Ganztagesgame widmen und ihre eigene Kreativität unter Beweis stellen.

Donnerstag, 11. Juli

Am heutigen Tag stand die Kleidungsschichtungs-Challenge auf dem Programm, wobei die Gruppe mit den meisten Kleidungsstücken auf einer Person gewonnen hat. Dem heutigen Trend gerecht haben die Entenhausener nach dem Motto "alt macht neu" aus abgetragenen Stoffen stylische Modeaccessoires kreiert, auf die sogar Karl Lagerfeld stolz gewesen wäre. In Entenhausen geht es aber nicht nur um Fashion sondern vor allem um Spass und so kam es später zu gemütlichen Spielstunden.

Freitag, 12. Juli

Mit dem heutigen Morgenprogramm sind die Gruppen nun eindeutig durch eine selbst gebastelte Fahne identifizierbar, welche in verschiedenen Posten noch weiter dekoriert wurde. Im Morgen eingebettet war unsere heutige Tageschallenge, welche dem Wetter entsprechend durchzogen durchgeführt wurde. Der Nachmittag wurde mit dem Spielen von Päärlifussball, Blachenvolleyball, Fahnengame und einem Memorylauf verbracht.

Samstag, 13. Juli

Aufgrund einer unangenehmen Nacht im Zelt waren unsere Fähnlein Fieselschweine derart verkrampft, dass eine professionelle Yogalehrerin nach dem Brunch von der Aussenwelt zu uns nach Entenhausen kam, um uns zu entspannen. Des Weiteren stand heute ein Geländespiel auf dem Programm, wobei ein gebackenes Brot das Ziel des Tages war. Damit die Eltern den Lagerplatz am Abend ungestört betrachten konnten, liesen wir den Tag an einem auswärtigen Ort ausklingen.

Sonntag, 14. Juli

Der krönende Abschluss nach einer kurzen Wanderung war ein gemütlicher Tag im säubernden Wasser der Seebadi Meisterschwanden. Trotz der Müdigkeit durch das Nacht-Game letzte Nacht waren alle Teilnehmer sehr aktiv und genossen den milden Nachmittag. Um zurück nach Entenhausen zu gelangen, stand die Fahrt mit dem ÖV bevor. Die nahende Nachtruhe nach dem Nachtessen wurde durch Gesang und Gitarre am Lagerfeuer überbrückt.

Montag, 15. Juli

Der ermüdende Tag von gestern wurde heute morgen mit einer Stunde mehr Schlaf kompensiert. Danach ging es weiter mit einem völlig neuartigen Jublaspiel, welches eine Abwandlung des beliebten «Siedler von Catan» darstellt. Das anschliessende Gala-Dinner war der zweite Höhepunkt des heutigen Lagertages, und die Vorbereitungen für den geeigneten Partner liefen bereits Tage zuvor auf Hochtouren. Der Abend wurde mit einem «Wetten dass ...?» abgeschlossen.

Dienstag, 16. Juli

Der zweitletzte Tag in Entenhausen startete mit einem Zahnputzspiel. Des Weiteren wurde am Morgen in den Lagergruppen eine Choreographie zu einem zugeteilten Song einstudiert, welche am Abend vorgeführt wurde. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt! Am Nachmittag kam es zu ein paar bekannten Lagerspielen für die Kinder und währenddessen wurden bereits einige Abbauarbeiten von Seiten der Leiter getätigt.

Mittwoch, 17. Juli

Der letzte Lagertag beinhaltete vor allem Aufräumarbeiten um den Lagerplatz in den früheren naturbelassenen Zustand zu versetzten. Nach dem Mittag startete die Heimreise nach Büron. Derweilen warteten die Eltern bereits gespannt auf ihren Jungspund und freuten sich ausserordentlich auf deren Ankunft. Noch eine kurze Ansprache von der Lagerleitung und die Eltern konnten ihre Kinder endlich in ihre Arme schliessen. Das Lager war aus Seiten der Lagerleitung und Leiter ein voller Erfolg und hat auch den Teilnehmern ein bleibendes Erlebnis beschert.

Weitere Lager

Sommer-Zeltlager 2018

Spiel ohne Grenzen

Das zweite Sommerzeltlager der JuBla Büron/ Schlierbach steht vor der Tür und du bist herzlich eingeladen mit uns 10 unvergessliche Tage in einem Zelt zu verbringen. Hast du Lust mit deinen Freundinnen und Freunden eine neue Art von Lager auszuprobieren? Es erwarten dich spannende Tage voller Abenteuer, Spass und Freude.

Mehr erfahren

Lagerplatz in der Abenddämmerung | © JuBla Büron / Schlierbach
Sommer-Zeltlager 2017

Kampf der Elemente

Kampf der Elemente: Oberst Aang ruft die verfeindeten vier Elemente – Wasser, Erde, Luft und Feuer – zusammen. Jedoch nicht damit sie sich gegenseitig bekämpfen. Der Krieg muss gegen einen anderen, grösseren und noch viel böseren Feinden geführt werden!

Mehr erfahren

Gruppenfoto der gesamten Schar | © JuBla Büron / Schlierbach
Sommer-Lager 2016

Friede, Freude, Milchstrasse

Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Venus, Zeltanien und Erde – mit einer kaputten Rakete sind wir ganz schön umher gekommen. Einige Planeten kannten wir bereits, anderen konnten wir umso mehr kennenlernen. Besonders unser vorletzter Halt auf Zeltanien zeigt uns eine neue Welt. Dieser Planet bereitet uns auf das nächstjährige Sommerzeltlager vor.

Mehr erfahren